Wordpress Themes

Blackjack Geschichte

Der Ursprung des beliebten Casino Spieles, wie auch anderer Karten-Spiele, ist umstritten. Die Wurzeln des Blackjack, wie wir es heute kennen, hat das Spiel laut der meisten Historiker, in dem des 17. Jahrhundert gespielten Spieles „Vingt En Un“ in Gallien, Frankreich.
Übersetzt heißt das Spiel so viel wie „21“, der Ursprung ist allerdings Rätselhaft. Bekannt ist aber, das Blackjack ein englischer Begriff ist der auf der Basis des Vingt En Un fundiert und eine Kombination aus Jack und Ace of Spades ist.
Während der Grundbegriff des Blackjacks Französischen Ursprung hat, gibt es wohl keinen Zweifel daran, dass andere Aspekte des Spieles aus anderen Teilen Europas stammen. So waren die Franzosen damit beschäftigt, das Spiel 21 zu spielen und Italien sah die Schaffung eines Spieles mit dem Namen Sieben und Ein-Halb.
Das Ziel dieses Spieles war es 7,5 Punkte zu erreichen, mit den verfügbaren Karten 7,8,9 und den Bildkarten. Jeweils einen Punkt bekam der Spieler für die Karten die einen Nummernwert haben und jeweils einen halben Punkt für die Bildkarten. Blackjack hat das Konzept „bust“ (darüber gehen) vom Spiel 7,5, sobald der Spieler mehr als 7,5 Punkte bekam, hat er automatisch verloren.
Daraufhin hat der Amerikanische Einfluss das Spiel auf ein neues Niveau gebracht und zum Ruhm verholfen. Nach der Französischen Revolution haben Immigranten das Glücksspiel mit nach Amerika gebracht, wo es seine Blütezeit erlebte. Des Weiteren war Black Jack eines der ersten Glücksspiele, bei dem professionelle Spieler geniale Strategien entwickelten.

Top Suchbegriffe

Copyright © Poker-Anleitung.info 2009 All Rights Reserved.