Wordpress Themes

Poker spielen im Internet

Für Anfänger gilt es einiges zu beachten. Diese grundlegende Mechanismen sollten verstanden werden um Spass am Spiel zu haben. Selbstversändlich können sie nicht als Garantie für einen Gewinn angesehen werden. Vielleicht können aber die Chancen besser eingschätzt werden und der Richtige Zeitpunkt um eine entsprechende Strategie anzuwenden besser getroffen werden.
Auf jeden Fall gibt es beim Poker vier Dinge, die man beachten sollte:
Zuerst sollte man sich klar machen, das die Mathematik des Pokers wichtig ist – ein guter Pokerspieler kennt die wichtigen Prozentsätze, das heißt er weiß zum Beispiel, dass man eine 1:8 Chance hat, mit einem Pärchen auf der Hand einen Drilling zu bekommen. Die Wichtigkeit der Outs soll kein Fremdwort sein: Ein Out ist die Karte, die das eigene Blatt verbessert. Multipliziert man die Outs mit 2 und addiert 1 dazu, dann hat man die ungefähre Wahrscheinlichkeit mit der man die eine Karte bekommt, die das eigene Blatt verbessert. Wichtig ist auch das Berechnen der Pott Odds, wobei Outs und Pott Odds für sich genommen nicht ausreichen, um gut zu sein; man muss schon die Outs und die Odds kombinieren.
Dann spielt die eigene Disziplin beim Poker eine große Rolle; ein schlechter Pokerspieler vertraut auf sein Glück, und nicht auf sein Können. Man sollte sich nie aus der Reserve locken lassen, auch wenn mal ein hoher Pott mit Pech verloren geht.
Psychologie ist wichtig: Man sitzt nicht allein am Tisch. Man sollte sich schon fragen: Was für ein Blatt hat mein Gegner? Was glaubt der Gegner, was ich für ein Blatt habe, und was denkt der Gegner was ich denke was er hat?
Wenn man schafft, dem Gegner seine Antworten zu diktieren, in dem man sein Spiel manipuliert, dann kann man dem Gegner fast alles weiß machen. Dabei sollte man oft das Spiel variieren, das bedeutet: Niemals gleich spielen! Tricks für das Pokerspielen zu kennen scheint auch wichtig, egal ob diese nun eingesetzt werden oder nicht. Die Kenntnis verschiedener Vorgehensweisen kann zu verschiedenen Vorteilen führen.
Zum Schluss soll noch erwähnt sein, dass auch Risiko und Rendite beim Poker eine große Rolle spielen. Man kann es nie oft genug wiederholen: Ein Risiko kann man gehen, aber nur wenn es sich wirklich lohnt! Poker spielt man nicht, um finanzielle Engpässe zu überwinden. Man sollte sein Spiel aber zu jeder Zeit so abwägen, als wäre der Doller oder Euro in der Hand der letzte, der einem noch geblieben ist. Wer Anbietern die ihren Firmensitz im Ausland haben eher kritisch gegenüber eingestellt ist, kann auf deutschecasinosonline.de einen Überblick erhalten. Selbstversändlich ist es immer ein guter Tipp vorher die Erfahrungen von anderen Teilnehmern zu lesen. Hierfür bietet das Internet zahlreiche Recherchemöglichkeiten.

Webcam Poker spielen

Schnelle Internetverbindungen machen es möglich heutzutage die Spieler während eines Pokerspiels live per Webcam zu betrachten. Gerade hier mag dies besonders ins Gewicht fallen, kommt der Ausdruck Pokerface doch nicht von ungefähr. Wenn die anderen Teilnehmer beobachtet werden können, eröffnen sich in vielen Fällen sicherlich wesentlich andere Perspektiven. Angeboten wird die live Übertragung der Spieler von einigen Portalen auch in Verbindung mit Startguthaben ohne Einzahlung. Auf diese Weise kann getestet werden, ob diese Spielweise in Frage kommt. Grundsätzlich empfiehlt es sich das Bild, welches die eigene Webcam überträgt vorher zu betrachten um sicher zu stellen, dass dies den eigenen Vorstellungen entspricht.

Sinn machen Webcams hier sicherlich nur dann, wenn auch die anderen Spieler gut zu sehen sind. Dann kann diese Technologie vielleicht dazu beitragen etwas mehr Atomsphäre zu schaffen und vielleicht können sogar Strategien zum Einsatz kommen, welche bisher online nicht möglich waren.

Funktionieren Pokertricks wirklich?

Poker ist mittlerweile ein bekanntes Spiel, welches vor allem in Casinos eine wichtige Rolle spielt. Selbst der bekannteste Pokerspieler kommt aus Deutschland und hat bereits mehrere Millionen Euro gewonnen. Viele Online Casinos bieten in dem Bereich ebenfalls interessante Angebote an, bei denen eigentlich jeder Interessent üben kann. Wer daher schauen möchte, wie man eigentlich pokert und welche Tricks es in dem Bereich gibt, der sollte sich erst einmal umschauen und langsam mit dem Spielen beginnen. Niemand muss bereits am Anfang hohe Einsätze legen. Jeder kann sich erst einmal heratasten und das Spiel kennenlernen. Doch gibt es wirklich Pokertricks, mit denen man leichter gewinnen kann?
Diese Frage stellen sich auch heute noch viele Menschen, die sich mit dem Thema befassen. Jeder Pokerspieler hat auch seine eigenen Strategien. Allerdings kann diese nicht jeder erlernen. Wer daher die passenden Pokertricks sucht, sollte wissen, dass man sich seine eigene Strategie aufbauen sollte. Besonders am Anfang muss eigentlich jeder Spieler ein gewisses Lehrgeld bezahlen. Der eine mehr, der andere wiederum weniger. Wer daher umso mehr Erfahrungen sammelt, kann davon ausgehen, dass er die Tipps und Tricks schnell kennenlernt. Pokern ist ein Glücksspiel, bei dem es einfach kein Erfolgsrezept geben kann.

Wichtig ist es allerdings, sich nicht durch die Karten schauen zu lassen. Der Spieler sollte zusehen, dass er so dezent wie möglich spielt und sich vor allem auch in das Spielen des anderen hinein denken kann. Nur mit einer gewissen Konzentration und einem bestimmten Wissen kann man auch beim Pokern erfolg haben. Viele teilen im Internet wahrscheinlich auch ihre Pokertricks mit. Allerdings werden einem diese nicht immer helfen. Bei einem Glücksspiel gibt es einfach kein Erfolgsrezept, mit dem man jetzt direkt mehrere hundert Euro gewinnen kann. Demnach sollte jeder für sich selber schauen, welche Strategie er entwickelt. Mit ein wenig Glück kann man somit auch bei diesem Spiel bares Geld gewinnen.

Wo finden die großen Pokerturniere statt?

Seit dem Jahr 2006 ist das beliebte Kartenspiel Poker durch viele Fernsehübertragungen einem breiten Publikum vorgestellt worden. Die bekannteste Turnierserie ist die World Series of Poker, kurz WSOP, welche jedes Jahr in Las Vegas (USA) ausgetragen wird. Es werden dort jährlich über 50 Events in allen Varianten des Pokers veranstaltet. Das wichtigste Turnier dieser Serie und somit auch weltweit ist das Main Event. Das Buy in beträgt in diesem Fall stolze 10.000 US Dollar. Im Jahre 2011 gelang es mit Pius Heinz erstmals einem Deutschen sich die Pokerkrone aufzusetzen. Sein Gewinn betrug über 8 Millionen US Dollar.

Als zweitgrößtes Event ist es der World Poker Tour (WPT) gelungen sich zu etablieren. Das Finale der WPT findet jedes Jahr im April oder Mai im Bellagio in Las Vegas statt. Hierbei beträgt das Buy In sogar 25.500 US Dollar.

Etwas näher für alle Fans von Texas Hold’em und Co (mehr Infos zur Spielart unter www.pokerstars.eu/de/poker/games/texas-holdem/) findet die European Poker Tour, auch EPT genannt, statt. Bei dieser Turnierserie besteht der Reiz darin, dass viele Europäische Großstädte einige Turniere ausrichten. In der 9. Saison (2012 / 2013) der European Poker Tour wurden bereits im August Barcelona, im November San Remo und im Dezember Prag bereist. Es folgen im Februar Deauville und im April Berlin. Bei all diesen Events beträgt das Buy in 5.300 €. Dass im März stattfindende Main Event in London verlangt 5.250 Britische Pfund als Antrittsgebühr. Als besonderes Highlight findet dieses Jahr im Januar ein Abstecher in der Karibik statt (Buy in 10.300 US Dollar).

Wer jedoch nicht so tief in die Kasse greifen will, dem sind auch in unmittelbarer Nähe große und erschwingliche Pokerturniere zu empfehlen. Besonders die Concord Card Casino Kette mit Hauptsitz in Österreich ist hier sehr aktiv. Bis zu zweimal im Jahr wird dort die Concord Million veranstaltet. Bei dieser Veranstaltung, die auf 2000 Teilnehmer limitiert ist, beträgt der Preisgeldpool garantierte 1 Millionen Euro. Die Teilnahme bei diesem Event beträgt lediglich 550€. Das Turnier findet an verschiedenen Standorten statt und dauert 5 Tage. Die Vorrunde wird in Wien, Linz, Salzburg, Kufstein, Innsbruck, Bregenz, Bratislava und Prag ausgespielt. Zum großen Finale kommen alle verbliebenen Teilnehmer in die Hauptstadt Österreichs, um sich einen Teil des Preisgelds zu sichern.

Es ist also zu sehen, dass es große Turniere überall und auch für jeden Geldbeutel gibt. Viel Glück an den Tischen.

Wars das mit dem Poker trend?

Poker wurde in Deutschland erst in den letzten Jahren richtig populär. Nicht zuletzt durch eine nie dagewesene Medienpräsenz wurde das Kartenspiel, das kein Glücksspiel sein möchte, immer beliebter.
Wie sieht es aber im Internet aus? Sind die Besucherzahlen der großen Onlinecasions rückläufig, oder hat sich der der zunehmend gesättigte Markt mittlerweile auf einem konstanten Level stabilisiert?

Schaut man sich die Suchabfragen und die Trafficdaten zu den wichtigsten Suchbegriffen rund ums Poker spielen an, wird man feststellen das auch hier der ganz große Hype eher am abklingen ist. Ob sich dieser Trend noch einmal umkehren wird, ist auf Grund von fehlender Medienpräsenz eher fraglich. Allerdings hat sich auch ein Kern von Pokerspielern etabliert, welcher nicht wie zu den gehypten Zeiten aus vielen Anfängern besteht. Heutzutage trifft man immer öfter auf Leute, für die Pokerspielen ein echtes Hobby geworden ist. Diejenigen welche das ganze nur mal testen wollten haben sich wohl wieder neuen Ablenkungen zugewandt.

Poker spielen um Spielgeld

Auch Pokern um Spielgeld kann durchaus reizvoll sein. Gerade für unerfahrene Pokerspieler kann es Sinn machen nicht um echtes Gled zu spielen und hierdurch kein tatsächliches Risiko einzugehen. Wer um Spielgeld spielt, kann entspannter Pokern. Es gibt zahlreiche andere Spiele bei denen auch nicht um Geld gepspielt wird die dennoch Spass machen.

Viele große Pokerräume bieten deshalb die Möglichkeit um Spielgeld zu spielen.

Fussball Weltmeisterschaftt kurbelt Sportwetten an

Die Fussball Weltmeisterschaft ist in den Meideien so präsent wie kaum eine andere Sportveranstaltung. Deshalb beiteten zahlreiche online Anbeiter online Wetten an, welche mit der Fussball Wm zu tun haben. Hierbei kann auf nahezu alles gewettet werden. Von gewonnen Spielen bis hin zu Halbzeitergebnissen, oder welcher Spieler das erste Tor schiessen wird. Die Quoten sind hierbei sehr unterschiedlich. Erkennen laesst sich jedoch der Trend, das alle grossen Online Wett Anbieter sehr ähnliche Quoten haben. Die Fußball Weltmeisterschaft lässt die Nachfrage nach Online Sportwetten so rasant ansteigen, wie es kein anderes Sportevent vermag.

Gerade zu dieser Zeit locken viele Online Wettbüros mit Bonusangeboten und Sondervergünstigungen um noch mehr neue Kunden gewinnen zu können. Wer sich also für seine Manschaft doppelt freuen möchte, kann einfach per Internet auf deren Sieg wetten und erhaelt dann, wenn dieser eintritt auch noch Geld zur sowieso schon vorhandenen Freude dazu.

Spielertypen

Wie bei jedem anderen Kartenspiel, gibt es natürlich auch beim Texas Hold em Poker die unterschiedlichsten Spielertypen. Diese Spielertypen zu unterscheiden und vorallem auch zu erkennen ist ein weiterer wichtiger Punkt für ein erfolgreiches Pokerspiel. Vorallem in der ersten Runde sollte man versuchen seine Gegner zu analysieren und Veränderungen oder ungewöhnliche Spielweisen zu registrieren.

Wer seinen Gegnern den richtigen Spielertypen zuordnen kann, hat schon viel gewonnen, denn so kann der Spieler seine Gegner leichter einschätzen und weiss wann er trumpfen kann.Pokerspieler zeichnen sich zum Teil grundsätzlich oder auch nur in bestimmten Phasen und Situationen des Spiels durch bestimmte Verhaltensweisen aus, denn Pokerspieler sind auch nur Menschen und repr?sentieren dementsprechend auch unterschiedliche Persönlichkeitstypen.
Beim Pokerspiel werden im Allgemeinen bestimmte Spielertypen voneinander unterschieden. In der Regel wird beim Poker zwischen zwei grundsätzlichen Spielarten differenziert tight und loose..
Ein verhaltener Spieler (tighter Spieler) zeichnte sich durch eine sehr ruhige Spielweise aus, vorallem für die ersten Spielrunden wird empfohlenen tight zu spielen. Ein tighter Spieler wartet auf gute Anfangsblätter und spielt meist nur eine bestimmte Auswahl an Blättern. Ein loose Spieler hingegen spielt mit realtive vielen Blättern. Wenn man diese Spielweisen bei seinen Gegnern erkennt, lassen sich Rückschlüsse auf die eigene verfolgte Spielstrategie ziehen.

Anfänger sollten jedoch lieber zu tight als zu loose spielen, da sie sich sonst auf Situationen einlassen die sie eventuell nicht richtig einschätzen können. Ausserdem wird auch noch zwischen agressiver und passiver Spielweise unterschieden.

Aggressive Spieler sind dafür bekannt, das sie sehr riskant spielen, oft setzen und erhöhen, vorallem natürlich wenn sie ein gutes Blatt haben. Mit hohen Einsätzen versuchen aggressive Spieler oft ihre Gegner aus dem Spiel zu drücken. Passive Spieler setzten sehr vorsichtig und sind nicht sehr aktiv am Tisch. Passive Spieler sind leichter einzuschüchtern und passen für gewöhnlich öfter bei großen Einsätzen. Davon gibt es gerade im online Casino einige Vertreter dieser Gruppe.

Wer diese Unterschiede also im Wesentlichen erkennt, hat beim Poker spielen schon viel gewonnen.

Pokerbolgs

Wenn man einen Poker Blog betreibt, bekommt nahezu täglich email von irgendwelchen Poerräumen, die möchten das man deren Seiten auf dem eigenen Blog empfiehlt.

Meistens sind diese Kontakt Emails von der Stange, also ledilgich ein Vorgefertigter Text, der in der gleichen Form an auch an zahlreiche andere Pokerwebseiten Webmaster verschickt wird. Ab und zu sind aber auch tatsächlich persönliche und individuell verfasste Emails dabei - von Kooperationsanfragen über Kaufgesuche ist alles dabei.

Da die letzters in letzter Zeit stark zugenommen hat, soll dieser Arktikel geradzu lächerlichen Angeboten entgegenwirken - auch wen wohl eher wenig Hoffnung besteht, das dies tatsächlich der Fall sein wird:

Zum verkauf steht natürlich prinzipiell alles was für Geld zu haben ist. Das ganze ist eben immer eine Frage des Preises. Das ein Käufer Interesse daran hat den Preis zu drücken, ist so selbstverständlich wie die Interesse des Verkäufers einen möglichst hohen Preis zu erzeielen. Das könnete man auch Verkaufspoker nennen ;)

Nunja, dennoch ist es, wenn etwas überaupt nicht expicit zum Verkauf Angeboten wird, eine kommische Vorgehensweise ein Kaufgesuch zu verfassen, in diesem aber gleich zahlreiche Argumente einzubringen, das die Sache die man kaufen möchte doch eigentlich zeimlich wenig Wert ist.

Das ist keine gute Pokerstrategie um einen guten Preis auszuhandeln.

Wer also tatsächlich Pokerblogs kaufen möchte, sollte eine höffliche, individuallisierte Anfrage an den Webmaster mit einem konkreten Angebot schicken. Dann ist meistens auch eine Rückantwort sehr wahrscheinlich.

Medienhype Pokerspielen

Der Pokertrend steht und fällt mit den Medien. Kaum wird ein Event zur Primetime bei einem großen deutschen Fernsehsender veranstaltet, kann man regelrecht die explodierenden Besucherzahlen der Pokerseiten nachvollziehen. Die Regelmäßigen Ausstrahlungen von Pokerveranstaltungen in Nischensendern hingegen halten tragen eher nur dazu bei, das allgemine Interesse nicht ganz abflauen zu lassen.

Pokerspielen ist in Europa immer noch nicht zum Volkssport geworden, weie es in anderen Regionen der Welt der Fall ist. Sollte das Medieninteresse nicht ganz abflauen, wird es allerdings in den nächsten Jahren sicherlich noch zu interessanten Effekten im Pokerbusiness kommen.

Next Page →

Top Suchbegriffe

Copyright © Poker-Anleitung.info 2009 All Rights Reserved.